Flottentausch im Bayerischen Oberland

ORCA an der Isar ist mit an Bord und unterstützt die Bayerische Eisenbahngesellschaft mit konzeptioneller und redaktioneller Arbeit, um das komplexe Thema in den passenden Kontext zu setzen.

Eine komplett neue und erweiterte Fahrzeugflotte verbessert ab Mitte Juni 2020 den Zugverkehr im Bayerischen Oberland. Der Vorteil für die Fahrgäste: weniger Zugausfälle und mehr Pünktlichkeit, längere Züge und zusätzliche Verbindungen. Ein Übergangskonzept, das überzeugt: Es schöpft die vorhandene Infrastruktur bestmöglich aus, bis das Oberlandnetz vollständig ausgebaut ist.

Ein beispielhafter Kommunikationsbaustein ist die Projektwebsite. Sie setzt den Rahmen für das Projekt und greift die wesentlichen Botschaften auf: die einheitliche und größere Fahrzeugflotte, die zeitgemäßen Fahrzeuge und die Ausbaupläne für die Oberlandstrecken.

www.mehrzugfuersoberland.de

beitrag teilen & kein ipad gewinnen

Prev

AuSbau

Next

ORCA Gruppe auf der Überholspur

BRING MICH ZURÜCK


ORCA an der Isar GmbH

Liebherrstr. 4
80538 München
+49 (0) 89 716 77 40 50
info@orca-isar.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen